top of page

ENTSCHEIDUNGEN - Intuition vs. Vernunft - Wie du Entscheidungen im Business treffen solltest.


In diesem Blogbeitrag wird es um das Thema Entscheidungen gehen und wie man Entscheidungen trifft. Ein großes Thema ist dabei die Intuition vs. den Verstand. Wenn man ein Business führt, sollte man sehr schnelle Entscheidungen treffen und dabei ist es wichtig, dass du für dich schnell erkennst, welche die richtige Entscheidung ist.


Du kennst bestimmt das altbewährte Bauchgefühl und gerade Frauen haben eine sehr gute Verbindung zu ihrem Bauchgefühl. Vielleicht kennst du das auch, wenn man das Bauchgefühl hat, dass sehr schnell der Verstand kickt und Gegenargumente zum Gefühl bringt. Das ist zumindest bei mir so. Dein Bauch oder deine Intuition sagt zu einer Entscheidung: Ja, ja, ja, das will ich haben, will ich machen, will ich umsetzen, genau den Weg will ich gehen. Dein Verstand oder deine Glaubenssätze sagen: Mach mal halblang, das ist viel zu unsicher für dich. Wir dürfen verstehen, dass für unser Unterbewusstsein eigentlich das oberste Ziel ist, uns Sicherheit zu gewährleisten.


Aus diesem Grund kommen auch immer wieder solche Gedanken und Glaubenssätze hoch, weil wir ja auch sicher sein wollen, aber sicher ist nicht immer der Weg, der uns erfüllt oder uns glücklich macht. Weil unser Unterbewusstsein dich nicht glücklich machen will. Es ist dafür da, um uns abzusichern. Was daraus folgt, wenn du in dieser endlosen Spirale bist, Bauchgefühl, Kopf, Bauch, Kopf, Bauch, Kopf, da kommst du in ein Gedankenkarussell hinein und es kommt Unsicherheit auf. Am Ende kommst du in die Stagnation, weil du am Ende nicht weißt, was du überhaupt machen sollst. Deshalb ist es wichtig, Entscheidungen schnell zu treffen, um dich nicht weiter damit zu belasten.


Ich möchte euch meine Geschichte erzählen, wo ich gerade die letzten Wochen stand, und zwar habe ich im letzten Jahr im Business einiges erreicht und daran wollte ich anknüpfen.

Ich habe mich aber in letzter Zeit schon immer gefragt: Wie knüpft man daran an und mit welchen Produkten, mit welchen nächsten Schritten mache ich weiter?


Vor zwei Wochen war ich bei der Massage und die Massage ist für mich immer wie eine Stunde Meditieren, weil ich in so eine Tiefenentspannung reinkomme.

Auf einmal kam in mir etwas hoch und das kam für mich eigentlich rational nicht infrage. Das Angebot zu einem Mentoring, bei dem ich rational bereits gesagt habe, das ist nichts für mich und so weit bin ich noch nicht. Da kann ich direkt einen Haken drunter setzen und weiter. Während der Massage kam der Gedanke hoch, genau das ist das Richtige für mich, genau das sollte ich jetzt tun, damit ich weiterkomme. Ich war so verwirrt, weil ich nicht wusste, wo das herkam. Ich habe vorher keinen Gedanken daran verschwendet, das zu tun.


Passend zu dem Thema gibt es auch eine Podcastfolge:



Als ich nach der Massage nach Hause habe ich mir die Facts mal genauer durchgelesen, und war dann wieder an dem Punkt, dass ich meinen Kopf wieder eingeschaltet habe. Daraufhin habe ich Gespräche geführt und auch einen Call dazu gehabt. Ich habe mir zwei Tage Zeit gegeben, um diese Entscheidung zu treffen, und zwar, dass ich das nicht machen werde.


Das war für mich die scheinbar sichere Entscheidung, bei der ich nichts falsch machen kann und die Entscheidung, bei der ich in der Komfortzone bleiben und genau das machen kann, was ich die ganze Zeit schon mache. Aber ich bin ja auch nicht so glücklich mit dem, was ich aktuell mache. Ich bin krass ausgelastet, ich merke, dass mir gewisse Strukturen im Business noch fehlen, dass da auf jeden Fall noch mehr getan werden muss und ich da auch Experten brauche, die mich dabei unterstützen. Oder ich muss mich mega lange in ein Thema einlesen, auf das ich keine Lust und keine Zeit habe - wie Verträge oder Buchhaltung, sodass ich im Business mehr halt bekomme. Das ist auch Teil des Angebots, was mir in den Sinn kam. Mein Kopf sagte aber immer noch: Das ist zu teuer - ein fünfstelliges Investment. So viel Geld habe ich bisher noch nie für eine Sache ausgegeben. (Außer unserer Hochzeit :D)


Im Endeffekt ging es dann so weiter, ich hatte es abgesagt. Es hat mich dennoch weiterhin verfolgt, weil mein Bauchgefühl immer noch dafür war. Mein Bauch war immer noch dabei und voll on fire, aber mein Verstand nicht.


Aber dann kam folgendes: Ich setzte mir permanent hohe Ziele, habe Visionen und eine Vorstellung davon, wie schnell man das erreichen möchte. Je länger ich darüber nachgedacht habe und je länger ich immer wieder geschaut habe, was will ich erreichen? Desto mehr kam das Bauchgefühl hoch mit: Gehe aus der Komfortzone raus. Wie willst du das erreichen, wenn du in deiner Komfortzone bleibst? Du wirst es nicht erreichen, wenn du so weitermachst, wie du es gerade machst, es funktioniert einfach nicht, und ich predige auch nicht umsonst, dass du dir Hilfe holen sollst von jemandem, der schon weiter ist als du und ich das selber nicht mache.


Das heißt nicht, dass du erst mal so viel Geld investiert haben musst, um überhaupt diesen Preis auffahren zu können und das Geld zu empfangen. Aber wenn du doch dir selber nicht vertraust, dass dieses Investment durch deine Leistung wiederkommt, dann weiß ich nicht, wie du dann überhaupt an deine Ziele kommen willst, die du so hast.


So bin ich in den Gedanken gekommen, habe meine Entscheidung revidiert und habe diese Investition getätigt. Es ist wirklich verrückt und das sagen so viele Leute, sobald du die Entscheidung getroffen hast, Investments zu tätigen, die außerhalb deiner Komfortzone liegen, dies gibt einen absoluten Push, du bist wieder mega on fire. Du gehst für dich los, du bist bereit, über deine Komfortzone hinauszugehen. Du bist bereit, für dich los zu gehen und das umzusetzen, was du die ganze Zeit erträumt hast. Jetzt hast du dafür Geld ausgegeben und das ist ein riesiger Unterschied!


Ich habe hier vermeintliche Sicherheit, aber welche Sicherheit ist es im aktuellen State zu bleiben? Vielleicht wartet hinter der Komfortzone noch mehr Sicherheit auf dich und das versteht dein Unterbewusstsein einfach nicht, dass dich schützen will und Sicherheit will, weil da wo du grade bist, ist es doch ganz cool.


Vielleicht kennst du das auch von dir, dass du Bauchentscheidung triffst oder ein Bauchgefühl hast, aber permanent übergehst. Ich habe mein Leben lang mein Bauchgefühl übergangen, mein Leben lang habe ich gedacht, ich bin vernünftig und, und, und. Wo hat es mich hingebracht? In eine Anstellung, in der ich unzufrieden war. Natürlich war ich da zwischenzeitlich auch glücklich. Aber wenn man immer nur aus den Sicherheits-Entscheidungen und aus den Vernunft-Entscheidungen handelt, dann kann es sein, dass du deine innere Stimme komplett übergehst und damit auch dich selbst.


Das wird dich auf lange Zeit nicht glücklich machen. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein baut man ja auch damit auf, die Komfortzone zu verlassen. Jeder braucht eine Portion mehr Selbstbewusstsein, wenn man mal ehrlich ist.


Ich hab mich aktuell auch nicht bereit gefühlt. Aber wann kommt der Punkt, an dem man sich bereit fühlt - wahrscheinlich gar nicht. Wenn sich dir Chancen ergeben, dann ergreife sie. Wenn du es jetzt nicht machst, dann wirst du es nie machen. Wann wirst du für dich einstehen? Für deinen Traum losgehen?


Ich habe letztes Jahr auch so eine Entscheidung getroffen und die klang, von außen rein rational betrachtet, total schwachsinnig. Ich habe meinen Job gekündigt, ich habe meinen Kunden gekündigt, meinen einzigen fixen Kunden, der mir 2.500 € monatlich gebracht hat. Ich habe gleichzeitig die Entscheidung getroffen, in ein Gruppenprogramm zu gehen, das über 2000 € gekostet hat. Klingt total unvernünftig, aber war die beste Business Entscheidung, die ich letztes Jahr getroffen habe. Es hat mich einfach auf ein ganz anderes Level gebracht, weil ich mit einem ganz anderen Fokus da dran gegangen bin, weil ich von denen gelernt habe, die da sind, wo ich hin will, und damit habe ich mir auch einige Stolpersteine aus dem Weg geräumt oder eliminiert. Dadurch habe ich Umwege vermieden. Dadurch habe ich mir Zeit gespart, Energie gespart und habe mir die absolute Abkürzung reingeholt in das Business.


Und an genau diese Gefühl habe ich mich wieder erinnert. Ich vertraue mir, ich gehe jetzt ins volle Vertrauen, mit mir, meinen Fähigkeiten, mit meiner Vision und meinen Zielen, dass ich das Investment, das ich heute getätigt habe, auch mehrfach reinholen werde.


Genau das ist da, wo ich hin will: Ich will ein Unternehmen gründen, und ich möchte nicht einfach nur selbständig sein. Ich möchte mit einem Team zusammenarbeiten, weil ich mega Teamplayer bin und mega gesellig und mir macht es einfach super viel Spaß, gemeinsam Dinge zu kreieren.


Ich bin mega happy, seit ich die Entscheidung getroffen habe, schon bevor ich die Bezahlung gemacht habe. Ich habe die Entscheidung schon vorher getroffen und ich habe heute Morgen schon eine Veränderung gemerkt. Ich bin so kaputt aufgestanden und ich war so demotiviert. Nachdem ich die Entscheidung getroffen habe, habe ich den Glauben in mich zurückgeholt und den Glauben an meine Ziele.


Deshalb möchte ich dich einladen, einfach auch mal für dich zu reflektieren: Gab es für dich auch schon so Momente? Gibt es aktuell Punkte, wo du sagst: Ich bin noch nicht so weit und es ist mir zu hoch das Investment? Spiele ich jetzt richtig mit und baue ein Unternehmen auf oder baue ich nur nebenbei ein Hobby Business auf. Am Ende des Tages zählt doch das, was mich näher zu meiner Vision führt: Leuten und Selbstständigen dabei zu helfen, da draußen ein profitables Herzens-Business aufzubauen, das sie erfüllt.


Dafür bin ich heute wieder einen Schritt aus meiner Komfortzone gegangen. Ich habe ein paar Fragen für dich mitgebracht, die du vielleicht für dich journaln kannst:


  1. Welcher Schritt ist aktuell der nächste raus aus deiner Komfortzone?

  2. Wie schaffst du es, größer zu denken und die entsprechenden Schritte dann auch zu gehen?


Vielleicht hast du aktuell so einen Fall und du denkst etwas nach und ich konnte dir ein bisschen helfen mit der Entscheidung. Entscheidungen können verdammt Angst machen, aber durch die Angst müssen wir auch durchgehen, damit wir wachsen. Und es kann so viel Aufwind geben durch eine gefallene Entscheidung. Und entscheide dich immer für deinen Weg, damit du für dich ein besseres und selbstbestimmtes, freies Leben kreieren kannst.


Wenn du aktuell nicht so sicher bist, wo jetzt der Fokus liegen sollte, wo die größten Chancen für dich um die Ecke warten in deinem Business, dann melde dich sehr gerne bei mir. Ich habe heute wieder zwei Plätze aufgemacht für meinen kostenlosen Checkup Call: 20 Minuten lang und wir schauen uns dein Business an. Ich schaue mir deine Ziele an und deine pläne für die nächsten Wochen. Welche Dinge machst du gerade und bringen sie dich wirklich da hin wo du hin willst? Und vor allem, gibt es Dinge die du tun kannst, damit du vielleicht sogar schneller an dein Ziel kommst! Schreibe mir gerne auf Instagram.


Fazit:

Treffe schnelle Entscheidungen, damit du dein System nicht länger damit belastest und höre auf dein Bauchgefühl und deine Emotionen, weil die leiten sich schon ziemlich gut. Hole dir Hilfe und tätige auch das Investment, auch wenn du Angst davor hast. Wir sind ja nicht zum Spaß hier. Du möchtest dir ein Business aufbauen, Kunden gewinnen, für unseren Traum jeden Tag aufstehen und im besten Fall mehr daraus machen.



Wenn du mit mir zusammen arbeiten möchtest, schreibe mir super gerne bei Instagram!




15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page